Pergamentfärbung


Während für Bücher Haar- und Fleischseite benutzt wurden, ist der Text von Urkunden auf der glatteren Fleischseite geschrieben worden, die Haarseite mußte daher weniger intensiv bearbeitet werden.
Für besondere Prunkhandschriften wurde Pergament mit Purpur eingefärbt.
Ein Beispiel dafür ist die Heiratsurkunde Ottos II. für die byzantinische Kaisertochter Theophanu.

Aus Italien ist ein weiteres Verfahren der Pergamentfärbung bekannt: Kalzinierung, d.h. Pergament wird mit einem Kreideaufguß weiß gefärbt

Paten gesucht:

Mehr Information zu den Patenschaften?  
Aus der Musikbteilung der Staatsbibliothek: M 11

Spataro, Giovanni:
Tractato di musica di Gioanni Spataro musico bolognese nel quale si tracta de la perfectione de la sesqualtera producta in la musica mensurata exercitate ... -
Venezia: Bernardino de Vitali, 1531.

Giovanni Spataro (1458 - 1541) ein italienischer Musiktheoretiker und Komponist war Kapellmeister an der S. Petronio in Bologna. Er hinterließ ein reiches Werk sakraler Vokalmusik, aber berühmt machte ihn der Streit mit seinem Zeitgenossen und Musikerkollegen Franchino Gaffurio, gegen dessen Kritk er seinen Lehrer Ramos de Pareja eifrig verteidigte.
Seine theoretischen Abhandlungen Utile et Breve Regule de Canto (1510) und sein Tractato di Musica (1531) hatten großen Einfluß auf die Musik in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts.

Restaurierungskosten: 150.- EURO



Links back Impressum